Aktuelles Vorschau

Der Kastenofen aus dem Silcher-Museum ist da

| Museum Pflaster

Das Museum Im Pflaster 14 hat eine neue Attraktion! Einen Kastenofen von 1723 aus dem Silcher-Museum. Der Kastenofen wurde im Zuge der Übergabe der heimatkundlichen Sammlung des Silcher-Museums an die Stadt Weinstadt vor kurzem in das Heimatmuseum Pflaser 14 gebracht. Den Abbau und Wiederaufbau durch die Firma Dobler, Weinstadt, finanzierte der Förderverein Heimatmuseum Pflaster 14. Der Ofen war für das Silcher-Museum 1935 aus verschiedenen Teilen zusammengesetzt worden: der Ofenstein mit dem Allianzwappen von Gaisberg-Bidembach stammt von 1723. Die gusseisernen Platten des Feuerkastens sind etwas jünger (Frontplatte von 1762), während der Aufsatz sogar erst im 19. Jahrhundert entstand. Der Ofen steht jetzt im Ofensteinzimmer und ist bei den nächsten Öffnungen des Museums zu sehen.